Spektakuläre Aufführung der „WALKÜRE“ im Rahmen der Bayreuther Festspiele 2021

Der als „BLUTKÜNSTLER“ bekannt gewordene 83-jährige österreichische Aktionskünstler Hermann Nitsch hat die diesjährige Inszenierung von Richard Wagners Oper „WALKÜRE“ eindrucksvoll mitgestaltet. Der Meister des Orgien- und Mysterien-Theaters „dirigierte“ von einem Regiepult den Einsatz der Farben, den seine Mitarbeiter anhand der Partitur Wagners nach einem festgelegten Plan „spielten“.
Bei jedem der drei Aufzüge begann die Malertruppe mit einer völlig weißen Bühne. Nitsch übersetzte Wagners Leidenschaft und Verzweiflung dann in helle Leuchtstreifen und Seen von Farbe. Im Sinne des Meisters entstand so ein komplexes Gesamtkunstwerk, das bildende Kunst, Gesang und Oratorium in einen spannungsvollen Dialog treten ließ. Ein großartiges Erlebnis, das noch lange nachklingt.

Zurück