Tape That in der Bundeskunsthalle Bonn – einfach cool!

Urban Art goes Museum. Sie ist angekommen, die Kunst, die wir aus urbanen Räumen kennen. Jung und dynamisch mischt sie den Museumsbetrieb auf. In der Bundeskunsthalle in Bonn ist sie in Dialog getreten mit einer der großen Denkerinnen des 20. Jahrhunderts – Hannah Arendt. Während der Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“ begrüßte die Philosophin großformatig, in dreifacher Ausführung, alle Besucher:innen und – man erkannte es direkt – das Wandbild stammt von TAPE THAT. Dass sie neben der Abstraktion auch Figuration beherrschen, beweist das junge Künstlerkollektiv mit denen wir aktuell ein Projekt für die OSMAB HOLDING AG umsetzen, hier eindrucksvoll. Die Ausstellung ist leider vorbei, auf Youtube können Sie aber das Making-of Video sehen. Ein Bild, das nur ins Museum passt? Wir meinen absolut NEIN. Sprechen Sie uns an, wenn Ihnen die Kunst von TAPE THAT gefällt und Sie sich für Ihre Räume eine neue Gestaltung wünschen.

 

Zurück